close Bitte Name und Telefon-Nr. angeben Anfrage versendet.
close

Kostenloser Fahrservice für Patienten

Wenn Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sind, holt Sie unser kostenloser Fahrservice von zuhause ab. Der Fahrer hilft Ihnen beim Ein- und Aussteigen und bringt Sie nach der Behandlung bequem wieder nach Hause zurück.

Rufen Sie uns jetzt an: 030 99 28 22 22

Fachzahnärzte für Kieferorthopädie im Storkower Bogen

Kinder & Jugendliche

Früherkennung – Früh anfangen, damit das bleibende Gebiss gesund und schön wird

Der Mensch bekommt während seines Lebens zwei natürliche Gebisse: in der Kindheit das Milchgebiss und daran anschließend das bleibende Gebiss. Die Ausbildung des jeweiligen Gebisses nimmt aber nicht immer automatisch den optimalen Verlauf, weshalb eine kieferorthopädische Behandlung erforderlich werden kann.

Die Frühbehandlung des Milchgebisses ist notwendig, um richtiges Abbeißen sowie Kauen zu gewährleisten. Darüber hinaus ist das kindliche Gebiss für die korrekte Aussprache der S- & Z-Laute elementar wichtig. Die kieferorthopädische Intervention beugt des Weiteren sich intensivierenden Fehlfunktionen vor und vermeidet die Übernahme der Fehlstellung vom Milchgebiss zum bleibenden Kauapparat.

Wir raten unseren jungen Patienten daher, Vorsorgeuntersuchungen plus Frühbehandlung ab dem vierten Lebensjahr sowie zum Beginn des Zahnwechsels im Alter von sechs bzw. sieben Jahren in Anspruch zu nehmen. Die gesetzlichen Krankenkassen tragen die Kosten der Früherkennungsuntersuchungen.

Behandlung bei Kindern und Jugendlichen

In den Alterskorridor 9 bis 12 Jahre – bis zum Abschluss der Pubertät – fällt die sog. zweite Wechselgebissphase – der Zeitraum, in dem die letzten Milchzähne durch bleibende Zähne ersetzt werden. Kinder wenden sich in diesem Entwicklungsabschnitt üblicherweise an den Kieferorthopäden, da nun durch den Fachzahnarzt Fehlstellungen unterbunden werden.

Parallel zum Durchbruch der bleibenden Zähne vergrößert sich auch der Gesichtsschädel des Kindes. Der Zeitraum ist nun optimal, um die Größenverhältnisse der Kiefer auszugleichen und ihre Stellung positiv zu beeinflussen.
Die Einflussnahme auf Zähne und Kiefer ist auch harmonisierend für die Kaumuskulatur und den Lippenschluss – verschiedene, herausnehmbare Apparaturen sind möglich. Bei bereits vollständig ausgebildeten Gebissen werden Zahnfehlstellungen mittels festsitzender Multiband-Bracket-Apparaturen korrigiert – der Kieferorthopäde berät hier gerne weiter.

030 - 99 28 22 22